Blog

Wie man Deutsch lernt, wenn man nach Deutschland umzieht

07 Jan 2022 - Kategorie: Blog /
lerne deutsch

Deutsch gilt als schwere Sprache zum Lernen. Dies liegt unter anderem an den vielen grammatikalischen Regeln, die die deutsche Sprache mit sich bringt. Gerade für Menschen, die nicht mit einer germanischen Muttersprache groß geworden sind, kann die Umstellung schwerfallen. Um in Deutschland leben und arbeiten zu können, ist eine gewisse Kenntnis der deutschen Sprache allerdings eine zwingende Voraussetzung.

Daher ist es immer überraschend, wenn jemand sagt: Ich lerne Deutsch. Aber um die deutsche Sprache zu lernen, muss es nicht immer ein teurer Kurs oder ein Lehrer sein; mit einigen Tipps und Tricks kann man Deutsch lernen, ohne viel dafür bezahlen zu müssen. Wir zeigen dir einige Wege, mit denen du dein Deutsch verbessern kannst.

1. Kostenlose Kurse für Beginner

Viele Einrichtungen bieten kostenlose Kurse für Ausländer und all jene, die Deutsch lernen möchten, an. Oftmals handelt es sich bei den Lehrern um deutsche Muttersprachler, die ihre Dienste auf Freiwilligenbasis anbieten. Solche Kurse sind ein guter Startpunkt, um mit dem Lernen anzufangen. Vor allem in den Großstädten wie Berlin, München oder Hamburg kann man solche Kurse mit ein wenig Recherche finden.

Auch in den sozialen Medien findest Du Gruppen, die sich über das Lernen der deutschen Sprache austauschen. Auf Facebook befinden sich zahlreiche Gruppen, denen Du einfach beitreten kannst. Neben Diskussionen über Themen wie Grammatik oder spezifische Fragen zu Redewendungen und Sprachetikette kannst Du so mehr über die deutsche Sprache erfahren. Der Dialog mit anderen Mitgliedern hilft dir vielleicht sogar dabei, dein Deutsch zu verbessern.

2. Das bereits gelernte Deutsch anwenden

“Practice makes perfect”. Diese englische Sprichwort fasst perfekt zusammen, worauf es beim Lernen einer Sprache ankommt: Das praktische Anwenden. Auch bei der deutschen Sprache ist das nicht anders. Daher solltest Du das bereits erlernte Deutsch so oft anwenden, wie es geht. Ob beim Bäcker, im Supermarkt oder auf der Straße: Versuche, so viel wie möglich Deutsch zu sprechen!

Gerade in kleineren Städten und Ortschaften kommst Du mit Englisch nicht immer weiter, da die lokale Bevölkerung oftmals nur sehr wenig Englisch spricht. In den Großstädten ist das Kommunizieren auf Englisch zwar kein Problem, dennoch solltest Du so oft wie möglich Deutsch sprechen. Wenn Du in Berlin unterwegs bist, schau doch mal in unserer dortigen Niederlassung vorbei.

3. Kostenlose Apps und Online-Kurse

Heutzutage gibt es eine Vielzahl von Apps und Programmen, die beim Lernen einer Sprache helfen können. Von Duolingo über Babbel bis hin zu Memrise: Im Internet lassen sich viele gute Sprachkurse finden, die das Lernen der deutschen Sprache erleichtern. Dazu werden oftmals Muttersprachler verwendet, um die Wörter und Sätze auszusprechen. So kann man sich direkt an den Klang der Sprache gewöhnen und einige Apps bieten sogar die Gelegenheit, gesprochene Sätze hinsichtlich der korrekten Aussprache zu bewerten.

Auch YouTube-Kanäle sind ein guter Weg, um Deutsch zu lernen. Es gibt unzählige Kanäle, die sich auf das Lernen der deutschen Sprache spezialisieren. Das Beste daran? Das Lernen auf YouTube ist kostenlos! Und bei der großen Anzahl von Kanälen ist es mehr als wahrscheinlich, dass Du einen Kanal findest, der zu dir und deinen Anforderungen passt.

4. Deutsche Filme und Serien anschauen

In Filmen und Serien wird eine Sprache in der Regel so gesprochen, wie man sie im täglichen Leben anwenden würde. Daher bietet es sich an, Sendungen im Fernsehen in der deutschen Sprache zu verfolgen. So erhält man ein besseres Gefühl dafür, welche Sätze und Wörter in welchem Kontext eingesetzt werden. Denn bei jeder Sprache ist der Kontext für den Gebrauch ausschlaggebend. Gerade Redewendungen oder andere Formulierungen kommen so deutlich besser rüber, als es das Lernen aus einem Buch vermitteln könnte.

Der gleiche Tipp gilt übrigens auch für YouTube-Kanäle. Wenn sich das Video an deutschsprachige Zuschauer wendet, ist es mehr als wahrscheinlich, dass die Content Creator auch in ihrem normalen Sprachstil sprechen. Daher solltest Du solche Kanäle genau verfolgen und von ihnen lernen. Achte darauf, wie die Leute (und in welchem Kontext) reden. So bekommst Du ein gutes Gespür für Dinge wie Grammatik, Syntax und Kontext.

5. Geduld und Motivation sind wichtig

Die deutsche Sprache zu lernen, ist alles andere als einfach. Denn die Grammatik ist für viele Menschen mit anderen Muttersprachen ungewohnt. Daher ist es wichtig, nicht die Motivation zu verlieren! Es kann mehrere Jahre dauern, bis Du die Grammatik und den Wortschatz der deutschen Sprache gut genug kennst, um sie sicher anzuwenden. Auch deutsche Muttersprachler machen viele grammatikalische Fehler, lass dich also nicht so schnell demotivieren.

Wenn Du dir immer wieder vor Augen führst, dass Fehler zum Lernen dazugehören, kannst Du deine Motivation aufrecht halten und weiterhin genauso fokussiert weiterlernen. Passend dazu solltest Du vielleicht das folgende Zitat des deutschen Dichters Wilhelm Busch verinnerlichen:

Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.

Bleib also motiviert und lerne weiterhin Deutsch. Bereits nach kurzer Zeit wirst Du merken, wie groß deine Fortschritte werden und dein Gebrauch der deutschen Sprache immer besser wird.



Wir verwenden Cookies und adere Analysetools, die uns dabei helfen zu verstehen, wie unsere Webseite von Ihnen genutzt wird, damit unser Angebot stets an Ihre Bedürfnisse angepasst wird. Wenn Sie „Akzeptieren“ wählen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Sie können die Cookie-Einstellungen selbstverständlich jederzeit ändern. Weitere Informationen.